FAQ

Gründe für einseitiges Mediastreaming (kb2545)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxIt! ab Version 3
  • SwyxWare alle Versionen

[ Frage | Antwort | Weitere Informationen ]


Frage

Warum kann ich meinen Gesprächspartner hören, er mich aber nicht oder umgekehrt ?


Antwort

Für einseitiges Mediastreaming gibt es im wesentlichen 3 Gründe:

  • Quality of Service (QoS) ist nicht einheitlich auf allen Systemen installiert
  • Der SwyxServer ist auf einem Server mit mehreren IP Adressen installiert
  • Der RTP Medienstrom wird durch eine Firewall (oder Virenscanner) blockiert

 

Quality of Service (QoS) ist nicht einheitlich auf allen Systemen installiert

SwyxWare verwendet seit längerem den Quality of Service Dienst von Microsoft Windows um Sprachpakete gegenüber Datenpaketen zu priorisieren. Dies stellt sicher, dass auch bei hoher Netzwerklast die Sprachdaten immer zeitgereicht auf der Gegenseite ankommen.

Damit QoS zuverlässig funktioniert müssen aber alle Rechner einheitlich konfiguriert sein! Bitte stellen Sie unbedingt sicher, dass dies in Ihrem Netzwerk der Fall ist, da ansonsten der einseitige Mediastreaming-Effekt auftreten kann. Insbesonders tritt dieser Fall bei Verwendung von Mischkonfigurationen von Windows XP/Windows Server 2003 und Windows 2000 (Server) auf, da bei diesen Betriebssystemen die Voreinstellungen von QoS unterschiedlich sind (Windows XP und Windows Server 2003 installieren den "QoS-Paketplaner" per Voreinstellung; für Windows 2000 (Server) ist dies nicht der Fall).

Zusätzlich ist unbedingt auf einheitliche Einstellung der 802.1p Einstellung der Netzwerkkarten aller Rechner zu achten!

Nähere Einzelheiten zu den QoS Mechanismen und deren Installation finden Sie in den Knowledgebase Artikeln:

 

Der SwyxServer ist auf einem Server mit mehreren IP Adressen installiert

Für den Fall, dass der SwyxServer oder das SwyxGate auf Servern eingerichtet sind, die mehrere IP Adressen verwenden, sollten Sie per Registry (Stichwort LocalIpAddress) den SwyxWare Diensten mitteilen welche IP Adresse für die Telefonie verwendet werden soll. Insbesondere kommt dieses Szenario auch bei der Installation eines VPN-Servers auf dem SwyxServer vor. Bitte lesen Sie für nähere Details und die exakte Konfiguration den Knowledgebase Artikel:

 

Der RTP Medienstrom wird durch eine Firewall (oder Virenscanner) blockiert

Falls sich zwischen den Endgeräten und/oder einem der SwyxWare Dienste eine Hard- oder Software Firewall befindet, könnte diese aufgrund ihrer Konfiguration möglicherweise den RTP Medienstrom in eine Richtung blockieren.

Bitte beachten Sie, dass neben klassichen Firewalls auch einige Virenscanner Firewalls / IP-Filter enthalten können.

Bitte beachten Sie hierzu auch folgende Knowledgebase Artikel:


Weitere Informationen


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.


Änderungen

Erstellt: 09.01.2004


  • 30.10.2006: Abschnitt zu Firewalls hinzugefuegt